Education in the Third World (Routledge Library Editions: by Keith Watson

By Keith Watson

This reissue examines the the most important query of ways the schooling platforms of 3rd international nations stay stimulated via the previous colonial powers, arguing that judgements and perspectives made early within the 20th century can't continually be so with no trouble condemned from the viewpoint of the Eighties. The research starts via putting the matter in its historic context and is going directly to learn diverse areas of the 3rd international encouraged by way of colonialism. It concludes with a modern international evaluate of present colonial dependency and offers a close and complete bibliography on diverse aspects of schooling and colonialism.

Show description

Theoretical Models of Learning and Literacy Development: 4 by Evan T. Ortlieb,Evan Ortlieb

By Evan T. Ortlieb,Evan Ortlieb

this article offers wealthy discussions of studying methods and next pedagogical methods to the implementation of those new theories in perform. part One emphasizes how scholars examine, preserve, and synthesize new info from print and electronic literacies utilizing cognitive and social psychology lenses. part provides versions for deep, contextualized studying had to receive content material mastery. part 3 specializes in revised studying, or adjusting formerly held misconceptions inside academic improvement. this article not just contributes considerably to knowing the psychological constructs fascinated by the studying and writing procedure but in addition deals novel views on the right way to optimize guide utilizing present theoretical lenses to strengthen literacy success. Theoretical types of Literacy improvement serves as a useful source for researchers, instructor educators, curriculum administrators, and graduate scholars of their efforts to aid contributors learn how to learn and comprehend details within the international details age.

Show description

The World's Fearlessness Teachings: A Critical Integral by R. Michael Fisher

By R. Michael Fisher

The World's Fearlessness Teachings addresses the human worry challenge in a very certain and insightful approach, summarizing the lessons on fearlessness from worldwide and all through historical past. the writer then makes use of serious quintessential thought (a l. a. Wilber) as an method of categorize the developmental and evolutionary spectrum of worry administration platforms recognized to date. the writer has spent 20 years discovering the well timed subject of worry and the way to most sensible deal with and remodel it. From this adventure, he deals an academic therapeutic imaginative and prescient to handle the demanding situations of a deadly twenty first century. Fear's empire has taken rule. it's time to withstand it utilizing the easiest intelligence from either sacred and secular traditions, in addition to the transformational theories humanity has to provide. Fisher maps out ten worry administration platforms that might gain future-positive leaders everywhere.

Show description

Lehrerbildung in Deutschland: Welche Anforderungen muss der by Theo Tebbe

By Theo Tebbe

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Schulwesen, Bildungs- u. Schulpolitik, be aware: 2,0, Universität Osnabrück, Veranstaltung: Theorie der Schule, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Das Bild der Schule in Deutschland ist nach wie vor gebrandmarkt durch verschiedene Studien, welche belegen, die Ausbildung der Schüler sei ungenügend und könne im internationalen Vergleich nicht mithalten. Die Leidtragenden sind hierbei stets dieselben: Die Lehrer. Öffentlichen Meinungen zufolge liegt es an ihnen, dass die Schule sich nicht weiterentwickelt habe und somit den Schüler von heute falsch behandele. Des Weiteren sei schon die Lehrerbildung schuld an dem Versagen der Lehrer, da sie nicht ausreichend auf den Berufsalltag vorbereite.

In meiner Hausarbeit untersuche ich die Rolle des Lehrers und zeige mögliche Probleme der Lehrerbildung, welche zu solch einem Bild des Lehrkörpers geführt haben könnten.
Zu Beginn schaue ich auf die Geschichte des Lehrers und seiner Bildung. Ich möchte den Entwicklungsprozess der individuellen Lehrkörper und ihren sozialen Stellenwert im historischen Kontext darstellen: Angefangen als Diener der Kirche geht er einen mühevollen Weg zum Staatsdiener und erlebt bis zu dem heutigen Lehrerbild nicht nur während der Zeiten der Weltkriege starke Rückschläge.
Im zweiten Teil betrachte ich speziell den Lehrer von heute und versuche Probleme der Lehrerbildung aufzuführen. Dabei zerlege ich die Lehrerbildung in die verschiedenen Phasen und Orte.
Jede der Phasen:

1. an den Universitäten und Pädagogischen Hochschulen,

2. an Studienseminaren und Schulen,

3. an Einrichtungen der Lehrerfortbildung

werde ich zunächst einzeln betrachten und im Anschluss feststellen, ob sie miteinander verbunden sind bzw. aufeinander aufbauen. Danach vergleiche ich die deutsche Lehrerbildung mit der Bildung der Vereinigten Staaten und verschiedener europäischer Länder, um Reformideen für die Lehrerbildung in Deutschland herauszuarbeiten.

Schließlich versuche ich, ausgehend von der Geschichte und den heutigen Anforderungen an den Lehrer, Merkmale eines „guten“ Lehrers aufzuzeigen und zu überprüfen inwiefern dieses Bild den Erwartungen der öffentlichen Meinung entspricht.

Im frühen Mittelalter nahm die Kirche die Aufgabe der Erziehung und Bildung auf sich. Die Pädagogik conflict Teil der Theologie und die Schule eine kirchliche establishment. Mönche übernahmen die Erziehung von Ordensbrüdern und mit Genehmigung auch von Laien, welche jedoch hauptsächlich aus dem Adelsstand kamen. Die erste Hofschule wurde von Karl dem Großen eingerichtet und genoss während seiner Amtszeit noch großes Ansehen.

Show description

The Struggle for the History of Education (Foundations and by Gary McCulloch

By Gary McCulloch

The historical past of schooling is a contested box of analysis, and has represented a website of fight for the prior century of its improvement. it's hugely appropriate to an figuring out of broader concerns in background, schooling and society, and but has usually been considered as being only peripheral instead of imperative to them.

Over the years the historical past of schooling has undergone a couple of ways, extra lately attractive with a distinct components reminiscent of curriculum, educating and gender, even if frequently wasting sight of a standard reason. during this ebook McCulloch contextualizes the fight for tutorial background, explaining and making feedback for the longer term on a few themes, including:



  • finding a suite of universal motives for the sector as a whole

  • engaging extra successfully with social sciences and arts whereas keeping old integrity

  • forming a motive of missions and ambitions for the field

  • defining the general content material of the topic, its priorities and agendas

  • and reassessing the relevance of academic heritage to present academic and social issues.


Throughout this e-book the origins of unresolved debates and tensions in regards to the nature of the sphere of historical past of schooling are mentioned and key examples are analysed to provide a brand new view of destiny development.


The fight for the historical past of Education demonstrates the main alterations and continuities within the box and its courting with schooling, historical past and the social sciences over the last century. It additionally unearths how the background of schooling can construct on an improved feel of its personal earlier, and the typical and integrating project that makes it distinct, attention-grabbing and significant for a variety of students from varied backgrounds.

Show description

Die Konzepte der Allgemeinbildung von Aristoteles, Bacon und by Sabrina Weber

By Sabrina Weber

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Pädagogik - Geschichte der Päd., observe: keine, Humboldt-Universität zu Berlin, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: In der vorliegenden Arbeit werden die pädagogischen Ansätze von Aristoteles, Francis Bacon und Johann Amos Comenius dargestellt.
Sie beginnt mit der Erläuterung der antiken Erziehungsgedanken des Aristoteles, wobei anschließend auch kurz auf die aristotelische Induktion eingegangen wird. Dem folgend werden Bacons Ansichten zum Thema Wissenschaft und wissenschaftliches Arbeiten erklärt, um dann am Beispiel seines Werkes „Neu-Atlantis“ seine Denkweise zu veranschaulichen. Dieser Abschnitt endet mit einer kurzen Darstellung der pädagogischen Verdienste Bacons. Den letzten größeren Teil der Arbeit bildet die Darstellung der Allgemeinbildung nach Comenius, welches vor allem auf der Grundlage seines Werkes „Große Didaktik“ geschieht.

Show description

Motivationsstrategien: Mittel der Motivierung (German by Carmen Ullmer

By Carmen Ullmer

Fachbuch aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Psychologie, notice: 1,3, Hochschule Ludwigshafen am Rhein, Sprache: Deutsch, summary: "Richtige Motivation heißt nämlich richtige Motivationsstrategie. Wenn Menschen es nicht schaffen, sich für etwas zu motivieren, obwohl sie das wirklich wollen, dann liegt das meist daran, daß [!] sie eine uneffektive Strategie haben."

Diese vorliegende Arbeit, bei der ich mich mit Motivationsstrategien auseinandersetze, wurde durch dieses Zitat von Helmut Krusche angeregt.

Dabei soll der Schwerpunkt bei Schülerinnen und Schülern liegen, die sich in der Berufsausbildung befinden, da dies ein relevantes zukünftiges Berufsfeld für mich später als Pflegepädagogin darstellt.

Die Lernmotivation kann während der Schullaufbahn abnehmen, jedoch sollte meiner Meinung nach die Motivation bei der Berufsausbildung wieder steigen, da sich die Auszubildenden nach Möglichkeit diesen Beruf selbst ausgesucht haben.

Ich möchte durch diese Arbeit, Motivationsstrategien aufzeigen, die ich in meinem Praxissemester in der Krankenpflegeschule anwenden und ausprobieren möchte.

Ich möchte folgende Frage in dieser Arbeit beantworten:

Welche Strategien kann ich später als Pflegepädagogin bei Schülern anwenden um ihre Motivation zu fördern?

Bevor ich auf die verschiedenen Motivationsstrategien eingehe, möchte ich zuvor im ersten Kapitel den Begriff Motivation definieren und die beiden Motivationsformen intrinsische und extrinsische Motivation kurz erläutern. Im zweiten Kapitel werde ich näher auf die Motivation als Kompetenz eingehen. Desweiteren wird im dritten Kapitel die Motivationsförderung in der Schule nach drei Theorien erläutert. Ich schließe diese Arbeit mit dem vierten Kapitel ab, bei dem ich auf die Förderung der Lern- und Leistungsmotivation nach Schlag eingehen werde um dann in einer Schlussfolgerung meine eigene Meinung zu erläutern.

Show description

Karriereplanung als Instrument der Personalentwicklung by Sabrina Wolfframm

By Sabrina Wolfframm

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, observe: 2,0, Katholische Hochschule Freiburg, ehem. Katholische Fachhochschule Freiburg im Breisgau, Veranstaltung: Personalentwicklung, eleven Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit hat den Anspruch einen allgemeinen Überblick über die Thematiken Personalentwicklung, Karriere und Karriereplanung zu geben. Dabei wird aber kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben, sondern es werden aus¬schließlich die von der Autorin als wichtig und notwendig bewerteten Aspekt berücksichtigt.

Um einen Überblick über den Gegenstand der Personalentwicklung zu geben, wird im ersten Kapitel zunächst eine Begriffsbestimmung in Anlehnung an Lerche/Krautscheid/Olejnik/Selg (1999) vorgenommen. Weiterhin wird eine mögliche Einteilung der Instrumente der Personalentwicklung nach Müller-Vorbrügge (2008) beschrieben, wobei auch der Begriffe Karriere und das Schwerpunktthema Karriereplanung eingeordnet werden.
Im zweiten Kapitel wird das komplexe Thema der Karriere vorgestellt. Zunächst wird auch hier eine Begriffsbestimmung vorgenommen, wobei verschiedene Definitionsansätze berücksichtigt werden. Im Anschluss daran werden die be¬kann¬testen Karrieretypen und -wege vorgestellt, wodurch die Vielschichtigkeit der Thematik noch einmal deutlich wird. Ausführlicher werden die Phasen des beruflichen Werdegangs nach Schein (2005) beschrieben, da sie vor allem für die Karriereplanung von großer Bedeutung sind.

Das dritte Kapitel ist dem Schwerpunkt der Karriereplanung gewidmet. Es wird zunächst eine Begriffsbestimmung vorgenommen, in der bereits eine der wichtigsten Unterscheidungen in betriebs- und individuumsorientierte Karriereplanung beschrieben wird. Im weiteren Verlauf werden aufbauend auf dieser Unterscheidung die unterschiedlichsten Ziele der Karriereplanung vorgestellt. Die Gestaltung bzw. der Ablauf und die Durchführung der Karriereplanung sind weitere Schwerpunkte in diesem Kapitel. Dabei werden die zwei Konzepte des integrierten Entwicklungskonzeptes und der Schrittfolge der Karriere- und Nachfolgeplanung vorgestellt.

Die Schlussbemerkung wird abschließend eine, zum Teil kritische, Reflektion der Autorin beinhalten. Dabei wird dargestellt, wie die vorliegende Arbeit nachhaltig die fachliche und persönliche Weiterentwicklung sowie die Karriere der Autorin beeinflussen wird.

Show description